22. ilb 07. - 17.09.2022

»…Oder?« – Erinnerung an Rolf Hosfeld [1948-2021]

Portrait Rolf Hosfeld
Rolf Hosfeld [© Roland Stelter]

Eine Erinnerung an den 2021 verstorbenen Freund, Autor, Germanisten, Kulturhistoriker, Dokumentarfilmer und Vorstand der Peter-Weiss-Stiftung für Kunst und Politik e.V. [Träger der internationalen Literaturfestivals in Berlin und Odessa], der sich besonders für die Anerkennung des Völkermords an den Armenier:innen und als Direktor des Lepsiushauses Potsdam große Verdienste erwarb. Seine Bücher über Heinrich Heine, Kurt Tucholsky, Hegel, Marx, die „Operation Nemesis“ und Deutschland wie auch seine Arbeit als Verlagsredakteur setzten hohe Maßstäbe.
Eine Würdigung von Ulrich Schreiber, Roy Knocke, Michael Jäger, Hermann Pölking-Eiken, Roland Stelter und der F-Moll-Phantasie für vier Hände von Franz Schubert, gespielt von Gerhard Herrgott und Marija Moßburger.

Sprache: Deutsch