22. ilb 07. - 17.09.2022

Myanmar Heute: Mit Poesie und mut gegen die Tyrannei

Nach den Parlamentswahlen Ende 2020, aus der die Partei der demokratisch gewählten Staatsrätin Aung San Suu Kyi erneut als Siegerin hervorgegangen war, zettelte das Militär in Myanmar am 1. Februar 2021 einen Putsch an und verhängte das Kriegsrecht. Seitdem geht das Militär mit tödlicher Gewalt gegen Protestant*innen und Opposition vor. Auch mehr als 30 Dichter*innen wurden inhaftiert, denn »Poesie, Charisma und Mut sind eine tödliche Mischung gegen jede Tyrannei«, so der Lyriker Ko Ko Thett, Gast des ilb 2018. Wo aber stehen Myanmar und die Opposition heute? Ein Gespräch mit der Autorin Wendy Law-­Yone, Thin Lei Win und weiteren Gästen.

Veranstaltungssprache: Englisch