23. ilb 06. – 16.09.2023

Irene Solà: Singe ich, tanzen die Berge

Portrait Irene Solà
Irene Solà [© Oscar Holloway]

Fantasievoll und poetisch erzählt Irene Solà vom Leben und Sterben in einem pyrenäischen Bergdorf. Nicht nur Menschen kommen dabei zu Wort; auch Tieren, Pflanzen und den Bergen verleiht die Autorin eine Stimme. »Dieses Buch ist ein wahres Wunder. Ein vielstimmiger Chorgesang, so voller Imagination und Leben, dass man sich im Lesen eingehüllt und verzaubert fühlt, wie in eine andere Ebene der Realität entführt.« [SZ] Der Roman wurde 2020 mit dem Literaturpreis der Europäischen Union ausgezeichnet.

Moderation: Merle Ostendorp
Sprecherin: Marie Löcker
Sprache: Katalanisch, Deutsch

Übersetzung: Petra Zickmann