Hormigas Rojas [rote Ameisen]

Magischer Realismus von den Hochebenen Oaxacas: In seinen poetischen Erzählungen aktualisiert der zapotekische Dichter Pergentino José Mytholgien, um die historischen Kämpfe der indigenen Gemeinden Mexikos zu beleuchten. Dass die Bedrohungen, denen sie ausgesetzt waren, auch heute nicht verschwunden sind, deuten klaustrophobische Interieurs sowie unter die Haut kriechende Ameisen und Würmer an. Die dicht geschriebenen, oft surreal anmutenden Szenen fügen sich zu »kühl dargestellten Tableaus des psychischen Terrors.« [Wall Street Journal]

Veranstaltungssprache(n): Spanisch/ Deutsch