Durs Grünbein: Äquidistanz

22. internationales literaturfestival berlin [© Hartwig Klappert]
22. internationales literaturfestival berlin [© Hartwig Klappert]

Gleich einem Wanderer durch Zeit und Raum streift Durs Grünbein, der Dichtung auch »als Gerät zum Einfangen der Zukunft« begreift, mit seinem zwölften Lyrikband durch Geschichte und Gegenwart, durch Deutschland und Italien. Er setzt damit auch seine langjährige Auseinandersetzung mit dem europäischen Gedanken fort. »Durs Grünbein ist einer der wirklich Großen auf dem Feld der deutschsprachigen Dichtung und dabei vollkommen gegenwärtig, provozierend souverän.« [DIE ZEIT]

Moderation: Joachim Sartorius
Sprache: Deutsch

Lektorat: Wolfgang Kaußen