David Van Reybrouck: Gegen Wahlen

Portrait David Van Reybrouck
David Van Reybrouck [© Lenny Oosterwijk]

»Gegen Wahlen. Warum Abstimmen nicht demokratisch ist« [2016] ist ein Plädoyer für ein »birepräsentatives System« der Volksvertretung mit zwei Kammern, deren Mitglieder gewählt bzw. ausgelost werden. Das Losprinzip, bereits im antiken Athen praktiziert, kann nach Van Reybrouck heute unser politisches System lebendiger machen und dem »demokratischen Ermüdungssyndrom« entgegenwirken. »Ein leidenschaftliches Plädoyer für die Selbstheilung der Demokratie mit ihren ureigensten Mitteln« [DIE ZEIT].

Moderation: Vivian Perkovic
Sprache: Englisch

Übersetzung: Arne Braun
Lektorat: Haye Koningsveld