Words of Love and Hate – Bernardine Evaristo: Manifesto. Warum ich niemals aufgebe

Portrait Bernardine Evaristo
Bernardine Evaristo [© Jennie Scott]

Bernardine Evaristo, 2019 als erste Schwarze Schriftstellerin mit dem Booker Prize ausgezeichnet, erzählt in ihrem Memoir »rasant und komisch, brachial und anrührend, meistens selbstironisch und vor allem: hemmungslos ehrlich« [DIE ZEIT] von ihrem Leben. Der prägende Einfluss des Theaters bereits für sie als Jugendliche und ihr Weg zum Schreiben sind dabei ebenso Thema wie ihr Liebesleben und Überlegungen zur Persönlichkeitsentwicklung.

Moderation: Zara Rahman
Sprache: Englisch
Dolmetschung: Lilian Astrid Geese, Silvia Schreiber

Übersetzung: Tanja Handels