Rupert Neudeck  [ Deutschland ]

Biographie

Rupert Neudeck Portrait
© privat

Gast des ilb 2004.

Bibliographie

Exodus aus Vietnam: Die Geschichte der Cap Anamur
Bastei Lübbe
Bergisch Gladbach, 1986

Afghanistan: Politische Expeditionen
Peter Hammer
Wuppertal, 1988

Das Versagen des Humanismus: Unkonventionelle Hilfsmaßnahmen für die Dritte Welt
Beltz Quadriga
Weinheim, 1992

Verjagt und vernichtet
Rowohlt
Reinbek, 1992

Janus Korczak: Der König der Kinder
[mit Lukas Ruegenberg]
Bultzon & Bercker
Kevelaer, 2000

Die Menschenretter von Cap Anamur
Beck
München, 2002

Jenseits von Kabul: Unterwegs in Afghanistan
Beck
München, 2003

Die Flüchtlinge kommen: Warum sich unsere Asylpolitik ändern muß
Diederichs
München, 2005

Grünhelme: Einsatz an den Brennpunkten der Welt
[mit Christel Neudeck]
Kreuz
Stuttgart, 2005

Ich will nicht mehr schweigen: Über Recht und Gerechtigkeit in Palästina
Melzer
Neu-Isenburg, 2005

Rupert Neudeck wurde 1939 in Danzig geboren. 1972 promovierte er in Theologie. Seit 1976 ist Neudeck als freier Journalist tätig und arbeitet u.a. für den Deutschlandfunk in Köln. Zusammen mit Heinrich Böll gründet er 1982 das Komitee "Cap Anamur/Deutsche Notärzte e.V.“ Seit 1998 ist er offizieller Sprecher der Organisation. Seit 2003 ist er Vorsitzender des internationalen Friedenskorps Grünhelme e.V., das er mitbegründete. Neudeck erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Marion-Dönhoff-Preis für internationale Verständigung und Versöhnung 2003.

© internationales literaturfestival berlin