Birgit Müller-Wieland  [ Deutschland ]

Biographie

Gast des ilb 2004.

Bibliographie

Die Farbensucherin 
Haymon 
Innsbruck, 1997 
 
Ruhig Blut 
Haymon 
Innsbruck, 2002 
 
Das neapolitanische Bett 
Wagenbach 
Berlin, 2005

Birgit Müller-Wieland wurde 1962 in Schwanenstadt, Österreich geboren. Sie studierte Germanistik und Psychologie in Salzburg und promovierte über „Die Ästhetik des Widerstands" von Peter Weiss. Sie veröffentlichte u. a. Lyrik, Prosa, Essays und Kindergeschichten in Literaturzeitschriften, Anthologien und im Rundfunk. Für ihre Arbeiten erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen. Ihr erster Gedichtband „Ruhig Blut" erschien 2002. Seit 1996 arbeitet sie als freie Schriftstellerin in Berlin.

© internationales literaturfestival berlin