Desa Muck  [ Slowenien ]

Biographie

Desa Muck Portrait
© Hartwig Klappert

Gast des ilb 2003.

Bibliographie

Blazno resno o seksu
Mladinska knjiga
Ljubljana 1994
[Ill: Igor Ribič]

Kremplin
Hermagoras, Mohorjeva
Celovec, Ljubljana, Wien 1996

Wahnsinnig ernst über Sex: Tips für Jugendliche
Hermagoras, Mohorjeva
Celovec / Ljubljana / Wien 1999
[Ü: Marica Kulnik]
[Ill: Bernhard Čarre]

Anica in grozovitež
[Annie and the scary man]
Mladinska knjiga
Ljubljana 2001
[Ill: Ana Košir]

Anica in materinski dan
[Annie and Mother’s day]
Mladinska knjiga
Ljubljana 2001
[ll: Ana Košir]

Lažniva Suzi
[Lying Suzi]
Mladinska knjiga
Ljubljana 2001

Hči Lune
[Daugther of the moon]
Mladinska knjiga
Ljubljana 2001

Soma Doma
[Girls home alone]
Mladinska knjiga
Ljubljana 2001
[Ill: Sebastijan Čamagajevac]

Kakšne barve je svet?
Mohorjeva
Klagenfurt 2002

Anica i velike brige
Mladinska knjiga
Ljubljana, 2003
[Ill. Košir, Ana]

Welche Farbe hat die Welt?
Hermagoras, Mohorjeva

Celovec, Ljubljana, Wien 2003
[Ü: Tamara Kapus]
[Ill: Branka Schwarz]

Auf und davon: eine Abenteuergeschichte aus Istrien
Hermagoras, Mohorjeva
Klagenfurt, Wien, 2004
[Ü: Tamara Kapus]

Übersetzer: Tamara Kapus, Marica Kulnik, Astrid Philippsen, Irena Steiner

Desa Muck wurde 1955 in Ljubljana geboren und ist eine der vielseitigsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen Sloweniens. Ihre Romane, Sachbücher und Hörspiele wurden mehrfach ausgezeichnet und übersetzt. Viele ihrer Bücher gehören zur Pflichtlektüre des Kinderlesewettbewerbs „Bralna znaèka“. Bevor Desa Muck das Schreiben ganz zu ihrem Beruf machte, arbeitete sie als technische Zeichnerin, Pflegerin geistig behinderter Kinder, Schauspielerin und Moderatorin und veröffentlichte 150 „Groschenromane“. Mit zwei parallel publizierten Jugendbüchern - dem Roman „Pod milim nebom“ (Ü: Unter freiem Himmel) und dem heiteren Sachbuch „Blazno resno o seksu“ (dt. „Wahnsinnig ernst über Sex“, 1999) - machte sie 1993 auf sich aufmerksam und avancierte dann zu einer der populärsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen ihres Landes.

Mit großem Gespür für die Lebenswelt, Gedanken und Sprache heranwachsender Jugendlicher behandelt Muck in ihren Jugendromanen Themen, mit denen sich Teenager auseinandersetzen: Schule, Freundschaft, Liebe, Sexualität und die Frage, wie man sich in der Welt zurechtfinden kann. In ihrer fünfteiligen „Wahnsinnig ernst“-Serie führt sie mit Geschichten, lustigen Fragespielen und wissenschaftlichen Erklärungen an Themen wie Sexualität, Benehmen, Drogen und Medien heran. Stets findet sie den richtigen Ton, die Lebenswirklichkeit junger Menschen mit all ihren Verrücktheiten, Enttäuschungen, Herausforderungen und Stolpersteinen verständnis- und humorvoll zu spiegeln. Dabei greift sie die Fragen junger Leser auf und legt ihnen Problemlösungen aufmunternd ans Herz ohne sie zu bevormunden. Der „aufgedrehten“ Susi in „Lažniva Suzi“ (Ü: Die verlogene Susi) von 1997 ist es so wichtig, bei ihren neuen Klassenkameraden beliebt zu sein, dass sie dafür lügt. Als ihre erfundenen Geschichten „auffliegen“, muss sie viel einstecken, bis sie durch ihr Mitwirken bei einer Theatergruppe sich selber anzunehmen beginnt. „Lažniva Suzi“ wurde u. a. mit dem Veèernica-Preis (1997) ausgezeichnet, der alljährlich für das beste Jugendbuch Sloweniens vergeben wird.

Seit einigen Jahren schreibt die Autorin auch für jüngere Leser. Ihre Kinderbuchserie für Erstleser „Anica“, in der bisher sechs Titel erschienen sind, wurde 2003 mit dem Preis „Mein liebstes Buch“ ausgezeichnet, das Kinder aus ganz Slowenien auswählen. Im Jahr 2006 wurde der Roman „Anica i velike brige“ (2003, Ü: Annie hat Ärger) in die IBBY-Ehrenliste aufgenommen. Ihr neuestes Werk „Kokos velikanka“ (2007, Ü: Das Riesenhuhn), spielt zu Zeiten der Dinosaurier und erzählt von Freud und Leid eines riesigen Huhns im Zusammenleben mit den Menschen. Mit mehr als 300 veröffentlichten Zeitungskolumnen gehört Desa Muck außerdem zu den meist gelesensten Kolumnistinnen Sloweniens. Zudem arbeitet sie seit 1985 als TV- und Radio-Szenaristin, adaptierte Roald Dahls „Mathilda“ für das Theater und spielte 2000 in der TV-Serie „Bolnišnica na Robu“ die weibliche Hauptrolle. Die Autorin lebt mit ihren drei Töchtern in Mokronog.

© internationales literaturfestival berlin