Göran Rosenberg (S): Auf den Spuren des Vaters nach Auschwitz

07.09.2013 19:30 Uhr
Reflections
Haus der Berliner Festspiele
Oberes Foyer
Autor
Sprecher
Dolmetscher
Preis 8 Euro / ermäßigt 6 / Schüler 4
Ticketinfos
Ticket online kaufen
Im August 1947 steigt David Rosenberg im schwedischen Södertälje aus dem Zug. Hinter ihm liegen das Ghetto von Lódz und das KZ Auschwitz, vor ihm eine ungewisse Zukunft. Im Januar 1960 nimmt er sich das Leben. Sein Sohn Göran ist damals zwölf Jahre alt. Fünf Jahrzehnte später macht er sich auf, den Weg seines Vaters nachzugehen. Sein Buch »Ein kurzer Aufenthalt« ist »mehr als die Überlebensgeschichte seines Vaters, es ist große Literatur« (FAZ).

abgelegt unter: