Florian Höllerer

Florian Höllerer, geboren 1968 in Berlin, ist seit 2000 Leiter des Literaturhauses Stuttgart und war von 2008 bis 2010 Vorstandsmitglied des Netzwerks der Literaturhäuser literaturhaus.net. Er studierte Germanistik und Romanistik in Berlin und Paris und unterrichtete zwei Jahre an der Princeton University. Für die Übersetzung der Gedichte René Leynauds erhielt er den Ehrenpreis der Lyoner Académie des Sciences, Belles Lettres et Arts. Seine Doktorarbeit Les Poésies de Henri Heine. Heinrich Heine in der Lesart Gérard de Nervals erschien 2004 bei J. B. Metzler. Florian Höllerer arbeitete in zahlreichen Literaturjurys und ist Mitherausgeber verschiedener Essaybände sowie Herausgeber von "W. G. Sebald – Zerstreute Reminiszenzen". Seit 2007 unterrichtet er regelmäßig an der Universität Stuttgart.