»Gesellschaft des verborgenen Misstrauens«. Eine Lesung von Hwang Sok-Yong [Südkorea] mit Musik von Ellen Czaya [Querflöte] und Benjamin Riehm aka Invisible Pictures [Hang]

14.09.2014 11:00 Uhr
Kulturen des Vertrauens
Nikodemus Kirche, Nansenstrasse, Neukölln
Autor
Sprecher
Dolmetscher Y.C. Yuna Cho
Musiker Ellen Czaya (Querflöte) und Benjamin Riehm aka Invisible Pictures (Hang)
Preis 0 Euro
Ticketinfos

Hwang Sok-Yong gehört heute zu den bekanntesten Autoren Koreas, seine Biographie ist geprägt von politisch bedingten Lebensumschwüngen: Haft und Exil, die ihn jedoch nicht von seinem politisch engagierten Schreiben gegen die »Gesellschaft des verborgenen Misstrauens« in Korea abbringen konnten. In seinen Romanen schildert Hwang Sok-Yong das Leben »einfacher Menschen«, die mit Parteidoktrinen in Konflikt kommen und politisch verfolgt werden. Seine Zeit als Exilant in Berlin schildert er in dem Roman »Der ferne Garten«, in dem der Mauerfall aus der Perspektive eines Koreaners beschrieben wird.

Eintritt frei


abgelegt unter: